WhatsApp Gruppen hacken: Verstehen und sofort in der Praxis einsetzen!

WhatsApp Gruppen hacken

Das Hacken von WhatsApp Gruppen funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie das Hacken von WhatsApp selbst. Dies soll beileibe keine Anleitung zum Hacken sein – wer sich unbefugt an Smartphones oder Computern von Dritten vergreift macht sich strafbar! Und diese Straftat wird nicht als Kavaliersdelikt gewertet.

 Um einen Account wie den von WhatsApp zu hacken, benötigt man das Telefon des anderen für wenige Minuten.

WhatsApp Gruppen hacken

Genaue Vorgehensweise um WhatsApp Gruppen zu hacken

Wie schon oben beschrieben, benötigt man das Smartphone der anderen Partei. Auf seinem eigenen zweiten Smartphone wird ein neuer Account mit der Mobilnummer der anderen Person angelegt. Auf das Telefon der zu hackenden Person erfolgt ein Anruf der Anwendung mit einer Pin Nummer, die als Bestätigung gilt. Gibt man diese Nummer nun in den zuvor neu angelegten Account ein, hat man vollen Zugriff auf den WhatsApp Account des anderen. Der WhatsApp Account gilt als geknackt und man kann damit natürlich auch die Kontakte und WhatsApp Gruppen hacken.

Geben sie ihr Smartphone also bitte nur Personen denen sie bedingungslos vertrauen, lassen sie es nicht unbeaufsichtigt auf ihrem Schreibtisch liegen. Der Anruf mit der Bestätigungs-Pin-Nummer kann auch bei gesperrtem Telefon entgegengenommen werden, verlassen sie sich also nicht auf ihren Lock-Screen!

Gibt es Spy Programme die WhatsApp Gruppen hacken können?

Natürlich gibt es auch Programme die das können. Vorsicht bei kostenlosen Programmen, dabei handelt es sich meistens um Programme die nicht etwa die WhatsApp Gruppen hacken, sondern um Trojaner oder virenverseuchte Programme. Diese machen sich dann auf ihrem eigenen Smartphone breit und sie sind dann der Ausspionierte!

Bei Programmen die bezahlt werden müssen oder ein monatliches Abo verlangen, wird das gesamte Smartphone ausspioniert. Nicht nur WhatsApp Gruppen werden gehackt, sie haben dann auch Zugriff auf Live Telefonate, Emails, SMS, MMS und vieles mehr.

WhatsApp Gruppen hacken – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?

Wer sich entschlossen hat das Smartphone einer anderen Person zu hacken und somit auch WhatsApp Gruppen der anderen Person hackt, der sollte sich das vorher gut überlegen. Selbst wenn es schwer ist, Spionage Programme auf dem Smartphone zu entdecken – wird es dennoch festgestellt, ist das Vertrauen weg. Und einen solchen Angriff auf die Privatsphäre zu verzeihen – das wird vielen nicht leicht fallen. Wer eine WhatsApp Gruppe hackt und dabei erwischt wird ist vielleicht seinen ganzen Freundeskreis los. Über die rechtlichen Konsequenzen haben wir ja oben schon geschrieben, die moralischen muss jeder mit sich und seinen Freunden abmachen. Bevor man eine WhatsApp Gruppe hackt muss man sich im Klaren sein, ob es das wert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.