WhatsApp Blockierung der Freundin hacken – ist uns gelungen

Einer unsere Freunden, lassen wir den echten Namen raus und nennen wir ihn V, hat immer Probleme
mit seiner Freundin gehabt. Immer wieder ging da etwas schief – sie konnte mal ohne etwas zu sagen ein den ganzen Tag zu verschwinden, hat heimlich mit jemandem gechattet, auch komische Anrufe bekommen usw. Logischerweise hat es dem V nicht gefallen und da sollte dringend etwas gemacht werden. Und wir haben, zusammen mit dem V, beschlossen die WhatsApp-Blockierung seiner Freundin zu hacken.

Hier entstand ein Problem – wie sollen wir es eigentlich machen, ohne dabei Hacker zu sein? Der V hatte Zugriff zu ihr Samsunghandy und wollte ihr WhatApp-Chats mitlesen. Also wir haben stundenlang im Google verbracht und den Weg gefunden. Alles, was der V brauchte – das Smartphone seine Freundin für ein paar Minuten in die Hand zu nehmen. Wie das alles gelaufen ist und wie wir die Blockierung von WhatsApp gehackt haben, könnt ihr gründlicher unten lesen.

So gingen wir die WhatsApp-Blockierung bei ihrem Android um

Im Internet haben wir eine Menge von Tipps, wie man die WhatsApp-Blockierung aufm Android umgehen kann. Immer wieder gab da Probleme – der eine Weg ist gefährlich, weil man Viren bekommen kann und dann das Handy reparieren soll; der andere Weg voraussieht, dass man das Gerät für längere Zeit nehmen soll, um die WhatsApp-Blockierung zu hacken.

Die kostenlose Methode mit den Viren wurde überhaupt nicht in Betracht gekommen, darauf haben wir gleich verzichtet. Das ist also logisch. Wir haben uns gedacht, dass wir die zweite Methode mal probieren werden, doch hier sollte der V das Handy seiner Freundin für 10 Minuten in die Hand zu nehmen und sein Laptop nutzen, um die WhatsApp-Blockierung von ihrem Android-Gerät umzugehen. Das also passt auch nicht, weil keiner möchte, beim Hacken geschnappt zu werden. Doch da tauchte am Horizont die dritte Möglichkeit.

WhatsApp mitlesen, ohne geschnappt zu sein – ja, das ist uns gelungen

Also der Weg, wie man risikofrei WhatsApp mitlesen kann, heißt „Spy-App“. Ja, der Namen hat uns ganz gut gefallen, weil der 007 irgendwo im Gedächtnis auftaucht. Zwischen den Unmengen von Apps haben wir mSpy gewählt, weil uns der Namen, der Preis und die Auswahl an Funktionen gefallen haben.

Der V hat sehr gründlich die Gebrauchsanweisung durchgelesen und die Applikation installiert. Was uns echt gefallen hat – das Handy, das man hacken möchte, braucht man nur für eine Minute in die Hand zu nehmen. Um die Blockierung von WhatsApp zu hacken, sollte der V die Software aufs Handy zu installieren, die App anzuschalten und es wäre alles. Die Applikation arbeitet im unsichtbaren Modus und seine Freundin wird es nie merken, dass der V sie verfolgt.

Übrigens, der V hat nicht nur ihre WhatsApp-Blockierung gehackt, sondern hat er jetzt vollen Zugang zum Leben ihres Handys. Er sieht, wo die mit dem Handy ist, kann ihre Nachrichten in Messenger sowie SMS lesen, die Anrufe checken und vieles mehr. Aber das ist schon nicht unsere Sache, sondern die vom V und seiner Freundin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *